Wimpernserum – Was ist das?

Was ist denn eigentlich ein Wimpernserum?

Die Augen werden von vielen Frauen beim Schminken besonders betont. Dazu nutzen sie allerlei kosmetische Produkte, welche Unebenheiten der Haut verschwinden lassen, die Augenfarbe besser zur Geltung bringen und für einen wunderschönen vollen Wimpernkranz sorgen. Die Natur hat sich gerade bei dem vollen Wimpernkranz nicht bei allen Frauen große Mühe gegeben. Aus dem Grund müssen die meisten Frauen, die mit dünnen und kürzen Wimpern gekennzeichnet sind, mit speziellen Produkten nachhelfen. Die Farbe der Wimpern ist vielleicht auch nicht den Wünschen entsprechend und schon wird zu einem der beliebtesten kosmetischen Produkte, dem Mascara gegriffen. Aber mittlerweile wird der Mascara immer häufiger durch ein Wimpernserum ersetzt. Ein Wimpernserum kann das Problem vieler Frauen lösen.

Das Wimpernserum – Was genau ist das?

Ein Wimpernserum gehört zu den kosmetischen Produkten, das für einen besseren Stand der eigenen Wimpern sorgen soll. Das Wimpernserum wird in speziellen Labors von Kosmetikunternehmen hergestellt. Dabei achten die Kosmetikunternehmen meist auf sehr hohe Standards und nutzen zur Herstellung eines Wimpernserums in der Regel nur Zutaten, die von höchster Qualität sind. Damit das Wimpernserum überhaupt auf dem Markt angeboten werden kann, werden zahlreiche Tests von Kliniken, Dermatologen und sogar von Augenärzten durchgeführt. Erst, wenn diese Stationen ihr Go geben, dann können Verbraucher das Wimpernserum frei käuflich erwerben.

Die besten Ergebnisse treten bei Wimpernseren auf, die mit natürlichen Zutaten bestückt sind. Gerade die natürlichen Zutaten sind für die empfindliche Haut um die Augen herum am besten geeignet. Die beeinflussen aber auch die Qualität, die Pflege und die Wirkung des Serums. Bei der Herstellung von Wimpernseren wird genau auf die Inhaltsstoffe geachtet. Zu den am meisten verwendeten Inhaltsstoffen gehören Aloe und Schachtelhalm. Diese Extrakte sorgen für viel Feuchtigkeit. Zudem sind Vitamine enthalten. Gerade die Vitamine E, PP und B5 sind die wichtigsten Inhaltsstoffe in einem Wimpernserum. Zusätzlich werden natürlich auch Inhaltsstoffe eingefügt, welche die Haltbarkeitsdauer des Serums verlängert, denn ein Wimpernserum wird über einen lange Zeitraum angewendet und sollte diesen Zeitraum auch unbeschadet überstehen. Außerdem sorgen die Inhaltsstoffe für die Haltbarkeit gleichzeitig dafür, dass Bakterien sich in dem kosmetischen Produkt nicht vermehren und entfalten können. Das ist natürlich für das eigene Wohlbefinden extrem wichtig.

Die Wirkung eines Wimpernserums besteht darin, die gesamte Kondition der einzelnen Wimpern ansehnlich zu verbessern. Ein Wimpernserum soll die Härchen nicht nur erfrischen und mit Nährstoffen versorgen, sondern gleichzeitig verdichten und verlängern. Im gleichen Atemzug sollen die aktiven Inhaltsstoffe für die Anregung des Wachstums der Wimpern sorgen. Ein hervorragendes Wimpernserum schützt die Härchen gleichzeitig vor den Umweltbelastungen, die täglich hinzukommen und macht die Härchen viel glänzender. Dabei musst du darauf achten, dass nach dem Auftragen die Wimpern nicht verklebt sind oder feucht aussehen. Die Wimpern müssen einzeln sein, dürfen nicht verkleben und sollten auch keine weißen Spuren enthalten.

Deine Sicherheit beim Wimpernserum

Heute sind viele Frauen entweder Kontaktlinsenträgerinnen oder tragen eine Brille. Auch diese Frauen müssen nicht auf ein Wimpernserum verzichten. Dabei ist aber immer die richtige Anwendung zu beachten. Bevor du das Wimpernserum anwendest, muss du die Kontaktlinsen herausnehmen oder die Brille absetzen. Dann einfach das Serum wie in der Anleitung beschrieben wie ein Eyeliner anwenden. Einfach um die 15 Minuten warten und dann kannst du die Kontaktlinsen ganz einfach wieder einsetzen. Die Brille kannst du direkt nach dem Auftragen wieder nutzen.

Wimpernseren haben in der Regel keine gravierenden Nebenwirkungen und verursachen auch keine Allergien. Reizungen und leichtes Brennen sind eher recht selten vorhanden. Verfärbungen der Iris oder Blutdruckveränderungen sollten bei einem Wimpernserum überhaupt nicht auftreten. In seltenen Fällen können leichte Reizungen ausgelöst werden, wenn die Verbraucherinnen gegen einen Inhaltsstoff allergisch ist. Deshalb vor der ersten Anwendung die Packungsbeilage genau durchlesen.

In der Packungsbeilage stehen auch weitere Informationen rund um Gegenanzeigen und Sicherheit. Das eine oder andere Wimpernserum ist nicht für schwangere oder stillende Frauen geeignet. Außerdem sollten Minderjährige komplett auf die Anwendung eines Wimpernserums verzichten. Bei einer Chemotherapie muss vorab der behandelnde Arzt konsultiert werden, um eventuelle Schwierigkeiten ausschließen zu können.

wimpernserum-getestet.de

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen